Gemeindereferentinnen Bundesverband

Amazonas-Überquerung - Ein Kurzbericht zur Mitgliederversammlung am 12. März

von Raphael Schäfer

Amazonas-Überquerung war der Name einer kreativen Übung während unseres Konferenzteiles bei der Mitgliederversammlung am 12. März. Eine Erkenntnis des Spieles war, dass es für alle von Vorteil ist, wenn unterschiedliche Gruppen und Akteure zusammen arbeiten. Dieses Grundthema bestimmte in großen Teilen auch unsere Mitgliederversammlung. 

So wurde beschlossen in Zukunft unsere Fortbildung, die alle zwei Jahre in Kooperation mit dem diözesanen Institut für Fort- und Weiterbildung stattfindet, wenn sie nicht wirklich berufsspezifisch ist, für andere Berufsgruppen zu öffnen.

Gabriele Greiner-Jopp berichtete über Ihre Teilnahme an einem Reformgruppentreffen in der Diözese in der viele verschiedene Gruppierungen sich vernetzen Im gemeinsamen Gespräch darüber, wurde es für sinnvoll gehalten, als Berufsverband in Kontakt mit diesen Reformgruppen zu bleiben. Ob und in welcher Weise unser Berufsverband die Anliegen der Reformbewegung aktiv unterstützen kann, muss aber noch geklärt werden.

Susanne Walter und Raphael Schäfer berichteten über ihre ersten Erfahrungen von ihrer Mitarbeit im diözesanen „Projekt Gemeinde". Die Teilprojektgruppen sind mit Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Lebensbereichen zusammengesetzt. Dieses bereichert die Zusammenarbeit sehr. Die Erwartungen an das „Projekt Gemeinde" sind u.a. im Berufsverband sehr groß. Deshalb lohnt es sich für uns als Berufsverband am Ball zu bleiben und uns dort einzubringen. Bei unserer nächsten Mitgliederversammlung am 5. November steht ein weiterer Bericht dazu auf der Tagesordnung.

Ein wichtiger Punkt für die Fortführung unserer Vorstandsarbeit waren auch die Wahlen. Ein Platz war nach dem Ausscheiden von Petra Berger vakant und nachdem Sylvia Straub nach vier Jahren sich nicht mehr zur Wahl gestellt hat, wurden Gabriele Fischer und Ulrike Roth neu in den Vorstand gewählt. Wir sagen allen drei ganz herzlichen Dank, Sylvia Straub für Engagement in den letzten Jahren und den beiden Neugewählten für ihr Ja zu unserer Vorstandsarbeit.

Der neue Vorstand nach der Wahl am 12. März
Der neue Vorstand nach der Wahl am 12. März