Gemeindereferentinnen Bundesverband

Burn On – Brennen ohne auszubrennen

von Claudia Roeder

Burn On - Brennen ohne auszubrennen, unter dieses Thema hatten wir, der Berufsverband der GR in der Diözese Rottenburg-Stuttgart, unsere Fortbildung 2014 gestellt. Was uns erwarten würde - wir waren alle gespannt!

Mit Birgit Bronner, Körpertherapeutin (KBT) und Referentin für spirituelle Bildung im Bistum Hildesheim hatten wir eine kompetente und fachkundige Frau, die uns in die Welt der KBT einführte und diese gleichsam mit spirituellen Elementen verband. Wichtig für uns war, dass diese Ansätze in unseren Alltag integriert werden können. Anhand von vielfältigen Beispielen konnten wir Entspannungsübungen erproben und unsere persönlichen Verhaltensmuster überdenken und reflektieren.

Die Konzentrative Bewegungstherapie ist eine körperorientierte, psychotherapeutische Methode. Sie nutzt Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage von Erfahrung und Handeln. Sie hilft neue Wege und Lösungsstrategien umzusetzen.

Durch konzentrierte Hinwendung auf das, was wir erlebt hatten, konnten wir Erinnerungen in uns neu beleben und in Bewegungen und Haltungen ausdrücken. Im Gehen und im Bewegen war es so möglich innere und äußere Stressfaktoren zu erkennen und zu benennen. Der nächste Schritt war die Einübung von Umgangsweisen mit den inneren und äußeren Stressfaktoren. Spannend war die bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers in der je eigenen Lebensgeschichte, um gleichsam auch den Sinn unseres Handelns zu verstehen. In einem nächsten Schritt haben wir dann unsere Erfahrungen aus der Wahrnehmung und Bewegung im Umgang mit Material und Menschen symbolisch umgesetzt. So war es möglich Situationen sichtbar und erlebbar zu machen. Im Umgang mit Symbolen und Partnerarbeit konnten neue Wege erkannt und gegenübergestellt, aber auch erstarrte Haltungen und Meinungen abgebaut werden. Am Ende unseres Kurses stand die Erarbeitung unserer eigenen Kraftquellen, um weiter zu brennen, ohne auszubrennen. Die Rolle der eigenen spirituellen Praxis wurde dabei näher betrachtet.

Wir waren uns alle einig – das waren gelungene, überaus wertvolle Tage. Herzlichen Dank an Birgit Bronner, unserer Referentin!